Hamm ist um eine öffentliche Ladesta tion für Elektroautos reicher Die Säule steht v or dem Gebäude der Unternehmensberatung Baum Consult am Heessener Alfred Fischer Weg und wurde gestern am Rande eines Öko P rofit Workshops eingeweiht Zwei Elektrofahrzeuge können dort gl eichzeitig Strom tanken Die Station habe eine Gesam tladeleistung von 22 Kilowatt sagte Baum Geschäftsführer Johannes Auge Die Batterie eines Elektroautos lasse sich hier bequem in zwei Stunden vollständig aufladen In den G enuss der Station kommen Baum Kunden Mitglieder ein es Laderings und alle weiteren die Strom tanken wollen eine kurze Nachfrage im Baum Büro genügt Kostenlos gibt es den Strom für die Allgemeinheit zwar nicht doch ma n biete günstige Konditionen so Auge Preiswerter als Diesel zu tanken sei das Aufladen allemal Eigentlich habe Baum Consult als öko logisch orientierte Unternehmensberatung immer eine g ewisse Distanz zum Autoverkehr gewahrt so Auge weiter Nach wie vor setze man eher auf Bus und Bahn Man habe inzwischen aber zwei Dienstwagen angeschafft natür lich E Mobile die jetzt vor dem Bürogebäude betankt werde n können Mit der 400 Kilometer Reichweite sei man au ch sehr zufrieden Umweltdezernent Jörg Mösgen freue sich über das neue Angebot Seitens der Stadt gehe es jetzt darum Konzepte für den Einstieg in den wirts chaftlichen Betrieb der E Mobilität zu entwickeln Ein Net z von Ladestationen aufzubauen sei aber nicht Sache der S tadt Quelle Hamm Baum Consult weiht Stromtankstelle ein Die Stadtverwaltung und der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management B A U M wollen lokale Unternehmen und Privatleute überzeugen Energie sparende Leuchtmittel zu nutzen Norderstedter Unternehmer könnten so bis zu 3 3 Millionen Euro bis zum Jahr 2020 an Kosten für Beleuchtung einsparen erklärt B A U M Geschäftsführer Peter Krabbe Durch moderne Beleuchtung kann zum Beispiel in einer Halle 72 Prozent Strom eingespart werden Bereits zwei Jahre nach dem Einbau hätten sich die neuen Leuchten amortisiert Norderstedts Klimaschutz Koordinatorin Birgit Farnsteiner die als Bindeglied zu B A U M fungiert empfiehlt das Firmen die Energieeffizienz ihrer Beleuchtung von unabhängigen Fachleuten prüfen lassen sollten Quelle Hamburger Wochenblatt Norderstedt www hamburger wochenblatt de Stadt vermittelt Energieberatung Energiebutler erobern das Stromnetz Im Energienetz der Zukunft sollen nicht nur Strompakete sondern auch riesige Datenmengen fließen Die Chancen und Risiken der neuen Technoloige erklärt der Energie Experte Ludwig Karg E Energy eine mit 60 Millionen Euro geförderte Initiative der Bundesregierung Das Münchner Beratungsunternehmen B A U M koordiniert die Begleitforschung für die sechs E Energy Modellregionen Cuxhaven Rhein Ruhr Baden Württemberg Rhein Neckar Harz und Aachen Im Interview mit FOCUS Online skizziert B A U M Geschäftsführer Ludwig Karg die Grundzüge für ein zukünftiges Internet der Energie in dem parallel zum Energiestrom ein breiter Strom an Daten fließt FOCUS Online Herr Karg das Ziel von E Energy sind neue Technologien für ein intelligentes Stromnetz Wieso brauchen wir diese neuen Technologien Ludwig Karg Wir stehen vor einem Paradigmenwechsel Das heutige Stromnetz geht davon aus dass Energie mehr oder weniger zentral erzeugt wird und dann über ein mehr stufiges System von Übertragungs und Verteilnetzen bis in das letzte Haus gelangt Nun beginnt dieses Haus mehr und mehr selbst Strom zu erzeugen und diesen Strom in das Netzsystem einzuspeisen Hier entstehen Probleme für die neue technische Lösungen gefunden werden müssen FOCUS Online Warum kann das System nicht einfach so wie bisher weiterlaufen Ludwig Karg Das alte Paradigma heißt verbrauchsorientierte Erzeugung Ich schaue mir den Verbrauch an und stelle immer so viel Strom her wie gerade nötig Treten Verbrauchsspitzen auf können spezielle Kraftwerke ganz schnell etwas zuschießen beispielsweise Pumpspeicherkraftwerke Um absolute Verbrauchsspitzen zu decken fahren aber auch alte und eher schmutzige Kraftwerke hoch Und diese Regelenergie ist noch dazu enorm teuer Da kostet eine Megawattstunde unter Umständen das Hundertfache einer normalen Megawattstunde Wenn es gelänge solche Lastspitzen zu vermeiden würde das Gesamtsystem sauberer und günstiger Quelle Wolfgang Müller FOCUS Online www focus de Pressemitteilungen 28 Pressemitteilungen Ergebnis der ersten Klimakonferenz in Wedel Wirtschaft ist stärkster CO 2 Verursacher Elmshorn dient als Vorbild Wedels Bürgermeister Niels Schmidt hatte sich für das Jahr 2014 ein besseres Klima in seiner Heimatstadt gewünscht Wobei er vor allem auf die im Vorjahr so vergiftete politische Atmosphäre in der Stadt abzielte Etwa 50 Konferenzteilnehmer aus Politik Wirtschaft und Verwaltung sowie engagierte Bürger arbeiteten gemeinsam im Rathaus intensiv daran dass zumindest 2035 das Klima in der Stadt deutlich besser sein wird Das war das überraschende Ergebnis der Energie und CO 2 Bilanz die das Hamburger Unternehmen Baum Consult für die Stadt angefertigt hat und am Mittwoch erstmals vorstellte Im Bereich Wirtschaft muss Wedel etwas tun gab Cord Röpken die Richtung vor der der für die Baum Group die Ergebnisse präsentierte Das Unternehmen hat für mehr als 20 Städte Klimakonzepte erstellt zu denen die Energie und CO 2 Bilanz zwingend gehört Unter anderem ist die Baum Group derzeit in Neumünster aktiv Quelle Katy Krause Hamburger Abendblattwww abendblatt de Firmen sollen Energie sparen

Vorschau BAUM-001-18_Broschuere_DINA4 Seite 28
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.